Toscana-Carmignano und Chianti Classico
Die ältesten beurkundeten Wein-Qualitätsanbaugebiete der Welt!
Im Jahre 1716 erließ Cosimo III de Medici ein Gesetz „Bando“ zum Schutz der toskanischen Weine aus vier Gebieten. Im Bando wurde festgelegt in welchen Grenzen die Weine aus den Gebieten Carmignano, Chianti, Pomino und Val D‘Arno di Sopra stammen durften. Nur die Trauben die in dem jeweiligen Gebiet angebaut wurden, durften verwendet werden, wenn die Gebietsangabe auf dem Etikett steht.
Das Chianti Anbaugebiet entsprach in etwa dem heutigen Chianti Classico Gebiet zwischen Florenz und Siena. Carmignano beschränkt sich auf ein kleines Gebiet nördlich von Florenz in der Provinz Prato das bis zur Mauer des königlichen Parks reicht (Barco Reale). Im Carmignano Gebiet wurde auch die sogenannte „uva francesca“ (Cabernet Sauvignon) angebaut, die im Mischsatz mit Sangiovese für den Carmignano verwendet wird.
Katharina de Medici, Königin von Frankreich, hat im 16. Jahrhundert die französische Küche und Tischsitten verfeinert. Sie nahm ihre Köche und so manches Produkt aus Italien mit. Im Gegenzug kam der Cabernet Sauvignon in die Toscana, da dort ähnliche Klimatische Bedingungen wie im Bordeaux herrschten.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Weingut Villa S. Andrea, San Casciano Val di Pesa
Chianti Classico DOCG 2011 Perticato
Ein alter Freund von mir aus der Toscana kümmert sich seit zwei Jahren auf dem Weingut um den Vertrieb der Weine. Bei seinem letzten Besuch brachte er mir Proben vom Chianti Classico mit, da das Weingut eine Aktion mit dem Jahrgang 2011 plante. 2011 war in der Toscana ein warmes Jahr und die Trauben reiften alle voll aus, daher erreichen die Weine ähnlich den 2015er hohe Alkoholwerte.
Das gilt auch für den Perticato. Er überzeugte mich neben seiner kraftvollen Art mit seiner frische und der perfekten Sangiovese Frucht. Ein wunderbarer Chianti, der die Toscana im Glas erleben lässt. Der Wein hat jetzt eine gute Trinkreife, aber noch gutes Potential für einige Jahre Lagerung.

Paradiso Aktion 2016

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Weingut Le Farnete, Carmignano
Das Motto von Enrico Pierazzuoli lautet: „Eine Flasche Wein pro Rebstock“
Es hat nun einige Jahre gedauert um die Philosophie auf die gesamte Produktion anzuwenden. Doch das Ergebnis kann sich sehen und schmecken lassen, daher fiel es mir nicht schwer zwei Weine ins Programm zu nehmen. Zuhilfe kamen die beiden exzellenten Jahrgänge 2012 und 2015.

Barco Reale di Carmignano DOC 2015
Aus 80 % Sangiovese und 20% Cabernet Sauvignon die separat vinifiziert werden. Die Assemblage erfolgt nach der Gärung. Nach einjähriger Reifung wird der Wein abgefüllt, um besonders die fruchtigen Noten zu erhalten. Das sehr gute Wetter 2015 führte zu einer perfekten Traubenreife, und so präsentiert sich der Barco Reale mit dunklem Rubinrot, einem ausgeprägten Duft nach roten Beeren und einem vollen, warmen Körper. Ein sehr guter Wein für jeden Tag, der auch höheren Ansprüchen genügt. Hervorragendes Preis/Genuss Verhältnis.

11 + 1 Aktion
Bei Abnahme von 12 Flaschen Barco Reale, bezahlen Sie nur 11 Flaschen.
Das Angebot gilt bis 31. März 2017

Carmignano Riserva DOCG 2012
Hergestellt aus 80 % Sangiovese und 20 % Cabernet Sauvignon die separat vinifiziert werden. Die Trauben stammen von den ältesten Rebstöcken des Weingutes. Von der Riserva werden je nach Jahrgang nur 3.000 bis 4.000 Flaschen hergestellt.
Der Wein wird 12 Monate in teilweise neuen Barriques und Tonneaux ausgebaut.
Intensives Rubinrot, Duft von roten Beeren mit Noten von Trockenfrüchten. Samtiger, voller, eleganter Geschmack mit große Länge. Sehr lagerfähig.

Olio exta vergine 2016
Neben den Weinen wird bei Le Farnete von den gutseigenen 4.000 Olivenbäumen ein exzellentes Olivenöl hergestellt. Um die volle Kontrolle über den gesamten Produktionsprozess zu haben, hat die Familie Pierazzuoli 1992 eine eigene Ölmühle angeschafft. So können die Oliven sofort nach dem Pflücken (innerhalb von zwei Stunden) verarbeitet werden. Das garantiert allerhöchste Qualität bei einem extrem niedrigen Säuregehalt. Die Oliven werden frühreif Anfang November gepflückt, um einen fruchtig-intensiven Geschmack, nach frisch geschnittenem Gras und Artischocken zu erhalten. Auf Grund dieser perfekten Verarbeitung garantiert Le Farnete mindestens 24 Monate Haltbarkeit für sein Öl.
Neben dem „normalen“ Öl kann ich Ihnen auch wenige Flaschen des „Laudemio olio extravergine di oliva“ anbieten. Laudemio wird aus der Selektion der besten Oliven hergestellt und muss den strengen Anforderungen des Consorzio Laudemio genügen. Es darf nur in der vom Consorzio vorgeschriebenen Flaschenform abgefüllt werden.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -


.